GVM veranstaltet eine Podiums Präsentation zum Thema Zukunft Kalksteinbruch Neandertal

GVM und CoMin präsentieren:

Ein touristisches Zukunftskonzept für das Kalksteinbruch Neandertal Areal auf einer Bürgerinfo!

Ca. 100 interessierte Bürger waren ins Foyer der Stadthalle gekommen, um sich in der damit dritten Veranstaltung für die Öffentlichkeit, über eine touristische Nachfolgenutzung des Kalksteinbruch Neandertal Areal zu informieren.
Dies soll entgegen dem aktuellen Regionalplan, in dem eine 100 % Rekultivierung vorgesehen ist, bedeutet: „Zaun drum, das war’s dann“!, nach der Betriebsstillegung des Kalksteinwerkes Ende 2021 erfolgen.
Dazu wurde mit der Präsentation die breite Unterstützung der Öffentlichkeit angemahnt, damit Politik und Verwaltung Rückenwind für die notwendigen Gespräche mit Kreis und Bezirksregierung zur Ergänzung des Regionalplanes erhalten.
Wie schon in  den zwei vorherigen Veranstaltungen erhielt das Konzept eine breite Zustimmung der Anwesenden! Schau’n wir mal, was Politik und Verwaltung nun daraus machen.

Sehen Sie sich bitte die beigefügten Präsentationen sowie die entsprechenden Berichte an, sie lassen eigentlich keine Frage offen:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.