GVM Tages Tour: Dortmund, eine Stadt im Wandel

Vorstandmitglied und Rendant der GVM Friedhelm Kückels hatte eine interessante Tagestour für Mitglieder und Gäste organisiert. Das Thema: Dortmund, eine Stadt im Wandel! Die Entwicklung der Stadt Dortmund vom alten Dreiklang: Kohle, Stahl, Bier mit dem Verlust von 110 000 Arbeitsplätzen zum neuen Dreiklang: Informationstechnologie, Logistik und MST (Micro System/Struktur Technik) und ist damit so erfolgreich, dass man sich in diesem Bereich zum größten Technologiestandort Europas entwickelt hat!

Der Start erfolgte mit einem Einführungsvortrag durch die Leitung des Dortmunder Dezernats für Umwelt, Planen und Wohnen. Die GVM wurde danach den ganzen Tag kompetent und authentisch begleitet von Ludger Wilde, Dezernent der Stadt Dortmund für Umwelt, Planen und Wohnen und seine Referenten Susanne Webeling und Frieder Löhrer.

Interessant war, dass alle Planungen frühzeitig von einem sachverständigen Gestaltungsbeirat unter Einbeziehung von Politik und Bürgern begleitet werden!
Es entwickelte sich eine etwas andere als übliche Stadtbesichtigung, eine Tour durch die neuere Stadtgeschichte einer Wirtschaftsmetropole mit seiner zukunftsfähigen Entwicklung, die damit bereits heute schon wieder 70 000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat! Und, Dortmund wächst!

Ein Besuch des Rathauses mit Erläuterungen am 3-D-Stadtmodell, Stadtrundfahrt mit City, Nordstadt (ein aktueller Entwicklungsschwerpunkt), Borsigplatz, Hafen, Kokerei Hansa, Westfalenhütte, Projekt „nordwärts“, Hohenbuschei, Innenstadt Ost, Hochschule und Technologiepark und Stadtumbau Hörde schlossen sich an.

Dann die Fahrt zum zukunftsorientierten Phönix Areal und Mittagrast im Pfefferkorn. Eine Gruppe unternahm einen Phönixsee Spaziergang, eine andere den Hochofenaufstieg zum Skywalk. Der ebenfalls angebotene Besuch des neuen DFB Fußball Museums musste entfallen, da durch die interessanten Themen zuvor der Zeitrahmen dafür leider nicht mehr reichte. Eine gute Gelegenheit für einen weiteren Dortmund Besuch.
Abschließen vor der Rückfahrt wurde die Tour mit einem Umtrunk in der Bergmann Brauerei abgeschlossen. Die Teilnehmer bedankten sich für einen sehr intensiven Tag mit vielen interessanten Eindrücken die sie sammeln konnten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Info Akzeptieren Ablehnen