Generalversammlung der Gesellschaft Verein zu Mettmann e.V. (GVM)

Auf dem Programm der diesjährigen GVM-Generalversammlung stand in den Räumen des TC Metzkausen vor allen Dingen der Bericht des Vorstandes über die weiter sehr positive Entwicklung der Gesellschaft, mit nun 158 Jahren als ältestes, unabhängiges Netzwerk der Mettmanner Wirtschaft und Gesellschaft.

Nach dem Gedenken an die beiden verstorbenen Mitglieder Dr. Elmar West und Dr. Peter Meins konnte Vorsitzender Meinhard Otto 4 neue Mitglieder begrüßen.

Das Programm des vergangenen Vereinsjahres mit 18 interessanten und unterschiedlichen Veranstaltungen aus den Bereichen Geselligkeit, Wirtschaft/Politik, Kultur und mit ihrem Schwerpunkt auf lokalem Engagement wurde noch einmal präsentiert. Ein Dank ging an die lokale Presse für eine gute Berichterstattung über die meisten GVM Aktivitäten, nicht nur beim Projekt „Aktionstag der Wirtschaft“.

Nach 4 erfolgreichen Durchführungen wird dieses Projekt in diesem Jahr eine Pause einlegen, da erste Ermüdungserscheinungen bei der Teilnahme aufgetreten waren. Der Vorstand klärt in der lokalen Wirtschaft und den sozialen, gemeinnützigen Einrichtungen bis zum Jahresende ab, ob und wenn ja, wie eine Fortsetzung des Projektes stattfinden kann!

Die weiter sehr positive Mitglieder- und Finanzentwicklung konnte nach dem Tiefpunkt, dem Verkauf des Vereinshauses 2012, der heutigen „Kulturvilla“ und der Neuausrichtung 2013 deutlich dargestellt werden. Der Vorstand konnte einstimmig, bei eigener Enthaltung, auf Antrag der Kassenprüfer entlastet werden.

Ein Ausblick auf die Planung 2019/2020 mit wiederum interessanten Veranstaltungen folgte. Als Hauptprojekt unterstützt die GVM das Projekt einer naturnahen touristischen Nutzung von 10 % der Fläche des Kalksteinbruchs Neandertal nach der Beendigung der Betriebserlaubnis des Kalksteinwerkes Anfang der 20er Jahre. Zur weiteren Attraktivität des Museums Umfeldes. Momentan ist im Regionalplan weiter ein 100 %ige Rekultivierung vorgesehen. Zaun drum, das war es dann!

Der eindeutige Tenor der anwesenden Mitglieder, die „neue“ alte GVM ist lebhafter und interessanter denn je und damit eine Mitgliedschaft der entsprechenden Zielgruppe als privates, oder Firmenmitglied lohnend!

Anschließenden serviert die Gastronomie des TC Metzkausen, "Das Sabani", ein sehr gelungenes, jahreszeitliches Spargelmenu. Danach klang der Abend, wie in der GVM üblich, mit vielen interessanten Gesprächen unter- und miteinander aus. www.gvm-me.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Info Akzeptieren Ablehnen