„Aktionstag der Wirtschaft“ in Mettmann

Seit 2015 wird von der Gesellschaft Verein zu Mettmann e.V. (GVM), dem Gesellschafts- und Wirtschaftsnetzwerk Mettmanns ein Projekt-Prozess zum „Aktionstag der Wirtschaft“ unter dem Motto „STARKE GEMEINSCHAFT METTMANN“ organisiert und durchgeführt! Mit breitem Erfolg und Begeisterung aller Teilnehmer findet das soziale Projekt seitdem statt.

Der Projekt-Prozess

Die Idee zum Projekt-Prozess „Aktionstag der Wirtschaft“ ist ebenso einfach wie genial: Die lokale Wirtschaft stellt im Projekt-Prozess, am eigentlichen Aktionstag, für ca. einen Tag mindestens einen freiwilligen Mitarbeiter/in frei und wenn notwendig und möglich auch Werkzeug und Material zur Verfügung. Konkrete Projekte für und mit einer gemeinnützigen Einrichtung ihrer Wahl werden dann gemeinsam realisiert, die notwendig oder wünschenswert sind, von ihnen selbst aber nicht realisiert werden können.

Das ganze Spektrum der lokalen Wirtschaft hat sich bisher schon mehrfach eingebracht! Alle Branchen, z.B. Handwerker, Dienstleister, Geldinstitute, IT-Spezialisten, Kreative, Handel, Freiberufler und Industriebetriebe etc. haben sich bereits engagiert. Die Projektideen kommen direkt von den gemein-nützigen Einrichtungen. Durch das umfangreiche Projektangebot können mehr oder weniger alle Branchen ihre Kompetenzen bzw. zumindest ihre Menpower einbringen. Geld ist fast Nebensache – vielmehr sind Ressourcen wie Zeit, Wissen, Kompetenz, Kontakte, Logistik, Material etc. gefragt.

Die teilnehmende Wirtschaft kann damit ihre soziale Verantwortung darstellen, lokal, über das eigene Unternehmen hinaus!

Der Aktionstag der Wirtschaft verbesserte in der Stadt spürbar die Vernetzung von unternehmerischen und sozialen Aktivitäten.

Große Projektvielfalt als Beispiele:

U.a. Neuanlage Feuerstelle, Renovierung Minigolfanlage, Instandsetzung Bolzplatz, Terrassen-, Pergolabau, Gartenarbeiten, Fotokalender, Ausflüge, Werbemaßnahmen, Flyer, Homepage, Stadtverschönerung, Gartenprojekte, Workshop Öffentlichkeitarbeit, Sport-Kurs, Erste Hilfe kindgerecht erklären, Ernährungstipps für Kinder, weitere handwerkliche und Renovierungs-Projekte, Flüchtlingen die Bank erklären, ihnen Bewerbungstipps geben und sie mit der Polizei vertraut machen, etc.

Alle Alters- und Zielgruppen eingebunden:

Kitas und Schulen, soziale und kirchliche Netzwerke, Caritas, Diakonie, SKFM, Sportvereine, Altenhilfeeinrichtungen, Hilfsorganisationen, Behindertenorganisationen, Tafel, div. gemeinnützige Interessengruppen etc.

Da viele der Teilnehmer der lokalen Wirtschaft den Aktionstag als soziales Projekt zukünftig bereits in ihrer Jahresplanung berücksichtigen werden, wird sich der Aktionstag damit wohl längerfristig etablieren!
Ebenfalls sind auch alle bisherigen Sponsoren vom Projekt-Konzept überzeugt und haben sich ebenfalls verpflichtet, das notwendige Projekt-Budget entweder als finanzieller Sponsor, oder wieder mit ihrer Pro-Bono Dienstleistung auszugleichen! (Weitere Sponsoren gern gesehen!)

Der  Projekt-Prozess  „Aktionstag der Wirtschaft“  besteht nicht nur aus einem Tag,  er setzt sich aus vier Meilensteinen zusammen, mit denen die Bürger unsere Stadt über einen längeren Zeitraum zwischen April und September bewegen:

  1. Auftakt für die Wirtschaft im April in der FHDW
  2. Auftakt für Einrichtungen 14 Tage später im Mehrgenerationenhaus
  3. Projektmesse im Juni im Foyer der Neandertalhalle
  4. Aktionstag im September an den jeweiligen Projektorten, mit dem anschließenden After Work Treff im Foyer der Neandertalhalle

Ein derartiger Aktionstag  wird damit zum Sinnbild für Begegnung, Aktion, Anerkennung, Zusammenhalt und Freude in der Stadt.

Bisherige Projekt Zahlen

Teilgenommene Unternehmen: 87
Anzahl der durchgeführten Projekte: 142
Anzahl der Engagement-Vereinbarungen: 189; z.T. 2 oder mehr Firmen im gleichen Projekt!
Teilgenommene gemeinnützige Einrichtungen: 38

Damit wurde gemeinsam bisher ein Projektwert von weit über 500.000 € erzielt!!!

Das nachhaltige Ziel des Projekt-Prozesses:

Durch einen derartigen Projekt-Prozess entsteht mit dem abschließenden und gemeinsamen Aktionstag erneut ein nachhaltiger Aktivierungsimpuls für unsere gesamte Stadt: Wirtschaft, Wirtschaftsförderung, gemeinnützige Einrichtungen und Bürger wachsen weiter zusammen – damit wird die nachhaltige Entwicklung des Projekt-Mottos weiter gefördert, es entsteht die:

Wer interessiert ist und bisher nicht teilgenommen hat, kann sich auf der Projekthomepage www.meinmettmann.de unter dem Link 2015, bzw. 2016 ein Projekt-Video, Fotos, als auch die unterschiedlichen Projekte anschauen. Damit erhält man einen ziemlich deutlichen Überblick darüber, was unter dem „Aktionstag der Wirtschaft“ zu verstehen ist.

Wer konkret an einer Projekt Teilnahme interessiert ist, bisher und in den Vorjahren aber keine Einladung erhalten hatte, kann sich gerne unverbindlich mit den Kontaktdaten wie Name der Firma/Einrichtung, Name des Ansprechpartners mit Email und Telefonnr. mit einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! registrieren lassen, bzw. weitere Informationen einholen.